2020

MGV Sängerbund 1860 Heiligkreuzsteinach e.V.

Rückblicke


5. Januar 2020 - Mitgliederversammlung Sängerbund


Am Samstag, den 5. Januar 2020 fand die alljährliche Mitgliederversammlung des Sängerbundes um 19:30 Uhr im Gasthaus "Goldner Hirsch" statt.

Anbei der Bericht zur Mitgliederversammlung.


1. Begrüßungslied des MGV

Der MGV Sängerbund 1860 Heiligkreuzsteinach e.V. begrüßte unter der Leitung seines Vize-Dirigenten Jan Sonnberger die Anwesenden mit den Liedern „Deutscher Sängergruß“ und „Riport' A Me“.


2. Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden

Der 1. Vorsitzende Markus Sonnberger eröffnete die Versammlung und begrüßte alle Mitglieder mit einem frohen neuen Jahr. Sein besonderer Gruß galt der anwesenden Bürgermeisterin Sieglinde Pfahl, den anwesenden Gemeinderäten und allen erschienenen Ehrenmitgliedern. Er stellte fest, dass die Versammlung ordnungs- und satzungsgemäß einberufen wurde und verlas die Tagesordnung.


3. Gedenkminute für unsere Verstorbenen

Der 1. Vorsitzende Markus Sonnberger verlas die Namen der im Jahr 2019 verstorbenen Mitglieder des Sängerbundes, wozu sich die Anwesenden erhoben, um den Verstorbenen zu gedenken.


4. Bericht des Schriftführers

Der Schriftführer Christian Busch verlas das Protokoll der Mitgliederversammlung 2019 und den Tätigkeitsbericht für das Jahr 2019.


5. Bericht der Rechner

Der Rechner Andreas Blichmann verlas die Kontostände des Sängerbundes zum 31.12.2019. Des Weiteren gab er einen Überblick über den Verlauf und die Ergebnisse des Zweckbetriebes im Haushaltsjahr 2019.


6. Bericht der Kassenprüfer

Die Kassenprüfer Dieter Pfahl und Peter Schäfer bescheinigten dem Rechner Andreas Blichmann für das Finanzjahr 2019 seine sehr gut vorbereitete Kassenprüfung, welche ohne Beanstandungen verlief und dankten hierfür seiner ordnungsmäßigen und sorgfältigen Arbeit.


7. Bericht des 1. Vorsitzenden

Der 1. Vorsitzende Markus Sonnberger ließ das Jahr 2019 Revue passieren und nannte zuerst sein persönliches Highlight: Dies war der Tagesausflug inkl. Altstadtführung nach Heidelberg mit dem sehr ordentlichen Auftritt im Theater bei der „Singen Altstadt“ unter der Leitung des Dirigenten Frank Ewald, dem Essen in der Kulturbrauerei – wobei auch hier kräftig gesungen wurde und viele Passanten an den Fenstern stehen geblieben waren, um den schönen Klängen zu lauschen – und der Schifffahrt zurück nach Neckarsteinach. Hierbei bedankte sich Markus Sonnberger vor allem bei Max Rehberger, welcher den größten Teil der Planung übernahm und dadurch maßgeblich zu einem tollen Ausflug beitrug. Auch die weiteren konzertanten Auftritte bei der Nach der Kirchenmusik (und danach rund um den Weinprobierstand), dem Volkstrauertag (Gottesdienst in der Evangelischen Kirche und Singen am Ehrenmal auf dem Friedhof) unter der Leitung des Vize-Dirigenten Jan Sonnberger, dem Weihnachtsmarkt und das erfolgreiche Abschneiden beim Wertungssingen in Reichartshausen (1. Klassenpreis) waren von qualitativer Chormusik geprägt.. Auch die Jungsänger wurden vom 1. Vorsitzenden bedacht, da diese bei der Fastnacht 2019 den Sängerbund mit ihrem Auftritt würdig repräsentierten, beim Gerümpelturnier mitmachten und die Tradition weiterführten sowie mit einem Wochenendausflug nach Erbach/Michelstadt und einer Wanderung ihr Gemeinschaftsgefühl stärkten. Der Zweckbetrieb war vor allem durch die Kerwe (arbeitstechnisch) geprägt. In 2020 ist der Sängerbund nun in sein Jubiläumsjahr angekommen. Als Vorausblick auf das Festwochenende führte der 1. Vorsitzende an, dass die Planungen hierzu aus verschiedenen Gründen noch nicht gänzlich abgeschlossen sind. Zur Vorbereitung des Jubiläumskonzertes ist ein gesangliches „Trainingslager“ unter der Leitung des Dirigenten Frank Ewald angedacht, die Termine hierzu werden noch abgestimmt. Ebenso dankte der 1. Vorsitzende Markus Sonnberger den anderen Vorstandsmitgliedern und dem Förderverein für die vertrauensvolle und harmonische Zusammenarbeit.


8. Entlastung der Vorstandschaft

Die Entlastung der Vorstandschaft wurde durch die Bürgermeisterin Sieglinde Pfahl beantragt, welche zuerst allen Anwesenden ein gutes neues Jahr wünschte und besonders die anwesenden Gemeinderäte sowie den Ehrenbürger Günther Ewald begrüßte. Per Handzeichen wurde die Entlastung durch die Mitgliederversammlung einstimmig gewährt. Die Bürgermeisterin nahm die Entlastung als Gelegenheit, um dem Verein für seine Arbeit zu danken. Als persönliche Gründe für die wertvolle Tätigkeit nannte sie u.a. das großartige Mitwirken bei der Nacht der Kirchenmusik (und die folgende Stimmung rund um den Weinprobierstand), das schöne Singen am Weihnachtsmarkt und das Engagement der Jungsänger, welches sich auch in deren Ausflug spiegelt. Für 2020 würde sich die Bürgermeisterin freuen, wenn der Sängerbund weiter aktiv in der Gemeinde und auch wie im Vorjahr an der Fastnacht vertreten sei.


9. Neuwahlen

Es standen die in der Satzung festgelegten turnusmäßigen Neuwahlen an – anbei die Wahlergebnisse:

  • 1. Vorsitzender: Sonnberger, Markus
  • 2. Vorsitzender: Sonnberger, Jan
  • Schriftfüher: Busch, Christian
  • Pressewart: Lenz, Marcel
  • 1. Rechner: Blichmann, Andreas
  • 2. Rechner: Steiert, Heike
  • Beirat, Stimmführer: Gutfleisch, Uli (1. Tenor); Rehberger, Gerhard (2. Tenor); Hufnagel, Dieter (1. Bass); Beckenbach, Janis (2. Bass)
  • Passivenvertreter: Tröster-Busch, Evegret
  • Jugendvertreter: Fitzer, Walter; Gutfleisch, Lennart
  • Kulturausschuss: Pfahl, Robert; Rehberger, Max; Schuster, Simon; Schweighofer, Klaus
  • Kassenprüfer: Pfahl, Dieter; Schäfer, Peter
  • Notenwart: Lenz, Henrik; Pfahl, Robert
  • Musikreferent: Schork, Frank
  • Anwesenheitsliste: Hufnagel, Dieter
  • Fahnenträger: Gutfleisch, Laurin; Lenz, Marcel; Pfahl, Robert


10. Sängerehrungen

Der nächste Punkt betraf die Ehrung verdienter Sänger bzw. Mitglieder, nämlich Bernd Beckenbach, Janis Beckenbach, Christian Busch, Willi Czotscher, Axel Haarmann, Dieter Hufnagel, Heinz Hufnagel, Waldemar Koch, Gerhard Kumpf, Robert Pfahl, Werner Pfahl, Gerhard Rehberger, Max Rehberger, Jan Sonnberger und Markus Sonnberger sowie Evegret Tröster-Busch als Passivenvertreterin.


11. Anträge aus der Mitgliederschaft

Aus der Mitgliederschaft wurde die Frage gestellt, ob der MGV Sängerbund 1860 Heiligkreuzsteinach e.V. den Volkstrauertag in der Evangelischen Kirche aufgrund der durchweg positiven Resonanz der Zuhörer in der zuletzt durchgeführten Form auch weiterhin begleiten soll. Nach Abwägung verschiedener Wortmeldung wurde verabschiedet, dass die Vorstandschaft anlassbezogen dies entscheiden möge, da die Mitglieder in deren Tätigkeit und Entscheidungskraft/Urteilsvermögen vertrauen.


12. Verschiedenes

Weitere Punkte lagen nicht vor.


13. Beendigung der Versammlung

Nachdem es keine weiteren Wortmeldungen gab, beendete der 1. Vorsitzende Markus Sonnberger die Versammlung nach dem Abschlusslied des MGV.


14. Abschlusslied des MGV

Als Abschlusslied wurde unter der Leitung des Vize-Dirigenten Jan Sonnberger das „Abschiedslied“ gesungen.




5. Januar 2020 - Mitgliederversammlung Förderverein


Am Samstag, den 5. Januar 2020 fand die alljährliche Mitgliederversammlung des Fördervereins um 18:30 Uhr im Gasthaus "Goldner Hirsch" statt.

Anbei der Bericht zur Mitgliederversammlung.


1. Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden

Der 1. Vorsitzende Max Rehberger eröffnete die Versammlung, begrüßte die Anwesenden und sprach allen ein frohes neues Jahr samt Glückwünschen aus. Er stellte fest, dass die Versammlung ordnungsgemäß einberufen wurde. Danach verlas er die Tagesordnung.


2. Gedenkminute für unsere Verstorbenen

Max Rehberger verlas die Namen der verstorbenen Mitglieder und bat die Anwesenden sich zu einer Gedenkminute zu erheben.

 

3. Bericht des Schriftführers

Der Schriftführer Christian Busch verlas das Protokoll der Mitgliederversammlung 2019 und den Tätigkeitsbericht für 2019.


4. Bericht der Rechner

Die Rechnerin Heike Steiert legte den Kassenstand zum 31.12.2019 dar und erläuterte die Hintergründe zum Haushaltsjahr 2019, welche zu der Veränderung im Vergleich zum Kassenstand vom 31.12.2018 führten.


5. Bericht der Kassenprüfer

Die Kassenprüfer Peter Beckenbach und Frank Schork berichteten von einer ordnungsmäßigen, einwandfreien Kassenführung und dankten der Rechnerin Heike Steiert für ihre gewissenhafte sowie sorgfältige Buchführung.


6. Bericht des 1. Vorsitzenden

Der 1. Vorsitzende Max Rehberger ließ das Jahr 2019 Revue passieren. Er hob vor allem den erfolgreichen Weihnachtsmarkt 2019 hervor, der angebotene Glühwein und Sängerpunsch sowie die Kartoffelsuppe und das Chili con Carne wurden von den Besuchern gut angenommen. Zum Weihnachtsmarkt 2020 gibt es bereits erste Überlegungen, welche er ebenfalls kurz anriss. Abschließend dankte Max Rehberger der Vorstandschaft für die reibungslose Zusammenarbeit und allen Helfern – ohne Helfer ist kein Zweckbetrieb möglich und in der Zukunft ist es weiterhin wichtig, dass jeder der kann auch mit anpackt.


7. Entlastung der Vorstandschaft

Die Entlastung der Vorstandschaft wurde durch Markus Sonnberger beantragt, welcher gleichzeitig dem Förderverein und dessen Vorstandschaft für deren Arbeit dankte. Per Handzeichen wurde die Entlastung einstimmig durch die Mitgliederversammlung gewährt.


8. Neuwahlen

Es standen die in der Satzung festgelegten turnusmäßigen Neuwahlen an – anbei die Wahlergebnisse:

  • 1. Vorsitzender: Rehberger, Max
  • 2. Vorsitzender: Beckenbach, Janis
  • Rechner: Steiert, Heike
  • Schriftführer: Busch, Christian
  • Beirat: Hör, Kurt; Rehberger, Gerhard; Schweighofer, Klaus; Sonnberger, Jan
  • Kassenprüfer: Beckenbach, Peter; Schork, Frank


9. Anträge aus der Mitgliederschaft

Aus der Mitgliederschaft sind keine Anträge eingegangen.


10. Verschiedenes

Weitere Anmerkungen aus der Mitgliederschaft gab es keine.


11. Beendigung der Versammlung

Der 1 . Vorsitzende Max Rehberger bedankte sich für die Unterstützung bei der Mitvorstandschaft und begrüßte, dass sich Janis Beckenbach als Nachfolger von Gerhard Rehberger bereit erklärte, welcher sein Amt seit vielen Jahren pflichtbewusst ausübte. Er dankte ebenfalls allen Helfern und Mitgliedern für deren Unterstützung und Anpacken, denn auch in 2020 wird es wieder etwas zu tun geben: der obligatorische Weihnachtsmarkt, aber auch das Fest zum 160-jährigen Jubiläum des MGV Sängerbund 1860 Heiligkreuzsteinach steht im Juni an – auch hier wird der Förderverein tatkräftig unterstützen. Im Anschluss beendete er die Versammlung.